Wie plant man eine Eigenhaartransplantation, wo findet man Beratung?

Als erstes findet man im Internet die Webseiten der einzelnen Ärzte und Informations-Portale zur Verfügung.  

Grundsätzlich sollte gut recherchiert werden. Der Arzt sollte auf Haartransplantation spezialisiert sein, viel Erfahrung haben und dies in Form von vielen bildlichen dokumentierten Resultaten nachweisen können.

 

Als gute Hilfe zur Informationsbeschaffung  dienen gewisse spezialisierte Foren für Haarausfall und Haartransplantation. Hier treffen sich schon behandelte Patienten und berichten über Ihre Erfahrungen. Zusätzlich ist es ratsam, viele Beratungsgespräche zu führen und Kliniken zu vergleichen. Wer unabhängig beraten werden möchte, wendet sich an einen unabhängigen Berater für Haartransplantation.

 

Ist dann ein geeigneter Arzt gefunden und die Operation steht an, muss vor der Haartransplantation ein intensives Beratungsgespräch zwischen Arzt und Patient geführt werden. Hier klärt man die Erwartungen und Wünsche und legt gemeinsam die entsprechende Strategie fest und vereinbart erst dann den Termin für den Eingriff.

 

Am ersten Tag der OP beginnt der Arzt damit die Haarlinie aufzuzeichnen und dann macht er Aufnahmen vom aktuellen Stand. Im Anschluss daran bekommt der Patient ein leichtes Beruhigungsmittel und schon geht es ab in den Operationssaal. Nach den nötigen Vorbereitungen wie Desinfektion und einer eventuell notwendigen Rasur kommt schließlich die lokale Betäubung. Nun wird es ernst und die OP kann beginnen.

 

Behandlung Haarausfall

Hilfe durch Haartransplantation